Statements gegen Rassismus im Aufnahmestudio

Das “Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage-Team” ist auch während der Pandemie aktiv: Anlässlich der vom 15. bis zum 28. März 2021 stattfindenden internationalen Wochen gegen Rassismus hat das In-Haus (Integrationshaus) in Köln-Kalk dazu aufgerufen, Statements gegen Rassismus im eigenen Studio aufzunehmen. Diese sollen später auf verschiedenen Social-Media-Kanälen gepostet werden. Bei dieser Aktion waren wir natürlich dabei! Wir haben Statements von KTS-Schülern auf einem Padlet gesammelt und durch eigene ergänzt.

Dabei ist einiges zusammen gekommen, hier nur eine kleine Auswahl:

Rassismus ist eine oberflächliche und degoutante Mentalität, die wir als Menschen mit einer Würde nicht vertreten können und sollen.

Der Wert aller Menschen ist gleich, ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Glaubens und sonstiger Unterschiede. Die Unterschiede zwischen Menschen grenzen nicht ab, sondern bereichern durch Vielfalt.

Viele Menschen erfahren Rassismus.

Viele Menschen leiden unter Rassismus.

Viele Menschen verschließen sich durch Rassismus.

Stoppt Rassismus!

Rassismus verhindert das Eintauchen in eine wundervolle Welt, die durch Menschlichkeit und Miteinander geprägt ist.

Am vergangenen Mittwoch (3.3.21)  war dann der Tag der Studio-Aufnahme. Joana aus der Q1 und Berk aus der EF sind in Begleitung von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Cakar im Kalker In-Haus-Studio von Salman herzlich begrüßt und in die tolle Technik eingewiesen worden. Da kam ganz schön Lampenfieber auf! Die Aufnahme unserer Statements hat dann aber sehr gut geklappt und diese werden bald gesendet werden. (Link folgt!)

Mit dieser Aktion wollen wir als Schule-ohne-Rassismus-Schule-ohne-Courage-Team unsere Haltung gegen jede Form von Rassismus zum Ausdruck bringen!

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage