Mit den “Abenteuern des Apollo” zum Sieg

Einen Tag nach Nikolaus, am Montag, dem 7. Dezember, war es wieder soweit: Unsere Sechst-Klässler traten in einem aufregenden Vorlesewettbewerb gegeneinander an. Und der Sieger ist… Semin Krkc aus der 6d! Bis er sich allerdings Sieger nennen durfte, musste er sich erst in einem aufregenden Stechen gegen den schließlich Zweitplazierten Karl Vasen aus der 6a behaupten. Denn beide waren zuvor mit gleicher Punktzahl bewertet worden. Schade, dass es nicht zwei Sieger geben darf – aber so lauten nun einmal die Wettbewerbsbedingungen.

Karl hatte angefangen und aus seinem Buch “Das Buch der Wölfe” von André P. Appel vorgelesen. Die spannende Atmosphäre in dem Buch konnte er gut durch verschiedene Stimmlagen vermitteln. Erik Breuer aus der 6b las danach aus seinem Buch “Rico, Oskar und die Tieferschatten” von Andreas Steinhöfel. Schon jetzt zeigte sich, dass es sehr schwierig sein würde, hier den Sieger herauszufinden, denn auch Eric konnte gut moduliert und spannend vortragen. Letztendlich hatte er nur einen Punkt weniger als die beiden Erstplazierten Karl und Semin. So hauchdünn wird manchmal über Sieg und Niederlage entschieden. Wobei: Niederlage? Davon kann keine Rede sein bei so tollen Vorlesern!

Aber eine Vorleserin hatten wir auch, nämlich Rosamé Tau aus der 6c. Sie las nach Erik vor. Ihr Roman “Harry Potter und der Gefangene aus Askaban” von Joanne K. Rowling sorgte genauso für Spannung wie die beiden zuvor. Sie fiel besonders durch ihre angenehme Stimmlage und das flüssige Lesen auf. Doch im Gegensatz zu den Jungen, die alle sehr gut die verschiedene Atmosphäre mit ihrer Stimme hervorgerufen hatten, wirkte ihre Darstellung doch etwas zu ruhig.

Und dann kam Semin. Er las aus einem Band von Rick Riordans “Abenteuer des Apollo” vor. Die spannende Stelle konnte er durch seine Stimme und betonte Ausrufe noch steigern.

Die wahre Königsdisziplin ist aber das Vorlesen eines fremden Textes. Diesmal mussten sich die Schüler und Rosamé auf Charlotte Kerners “Blue Print” einlassen. Der Roman über das Klonen von Menschen ist sicherlich nicht unbedingt erste Lesekost für Sechstklässler, durch die Verfilmung mit Franka Potente ist der Roman aber auch einem breiten Publikum bekannt geworden.

Hier konnten alle gute Punkte wettmachen. Der Sieger aber war schließlich Semin! Herzlichen Glückwunsch – und viel Glück und Erfolg bei der nächsten Etappe: Dem Stadtwettbewerb, der im Januar stattfinden wird.

A. F.