Die Fächer evangelische und katholische Religion

"[W]oran du dein Herz hängst und worauf du dich verlässest, das ist eigentlich dein Gott. "
Martin Luther

"Es gibt nichts Wichtigeres auf der Welt, als die Menschen zum Nachdenken zu bringen." 
Sigmund Graff

Wir, die Fachschaften katholische und evangelische Religionslehre, laden unsere Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich mit uns auf eine Reise des Denkens über sich und religiöse Fragen einzulassen. Ausgangspunkt dieser Reise ist der Schnittpunkt der pluralen Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler und Gott. Dabei ist unser Ziel die religiöse Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen, die für uns darin besteht, Toleranz und eine reflektierte Fragehaltung als Grundwerte angenommen zu haben.

Unsere Wege lassen sich durch Offenheit gegenüber anderen Religionen und gelebte Ökumene beschreiben. Sie bestehen aus der engen Kooperation der katholischen und evangelischen Fachschaften sowie der Kooperation mit den umliegenden Gemeinden beider Konfessionen, z.B. in Form des Tages der religiösen Orientierung. Auf wem Weg ist es nicht ausgeschlossen, dass die Reisenden eine Orientierung und eine eigene Identität finden.

Schulinterne Lehrpläne und Leistungskonzept