Foto: Kaiserin-Theophanu-Schule

Das Fach Mathematik

Klasse 5

Klasse 6

Klasse 7

Klasse 8

Klasse 9

Wochenstd.

4

4

4

4

4

Die Aufgaben und Ziele des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe I bestehen insbesondere darin, Erscheinungen aus Natur, Gesellschaft und Kultur mithilfe der Mathematik wahrzunehmen und zu verstehen. Dies geschieht anhand von Komeptenzen, die erworben und weiterentwickelt werden, sowohl inhaltlicher Art (Arithmetik, Algebra, Geometrie, Funktionen, Stochastik) als auch prozessbezogener Art (Argumentieren, Modellieren, Problemlösen, Werkzeuge).

Klasse

Inhaltsfelder und Inhalte

Schwerpunkte/Beispiele

5

  • Natürliche Zahlen
  • Symmetrie
  • Rechnen
  • Flächen und Körper
  • Ganze Zahlen
  • Große Zahlen
  • Diagramme
  • Runden
  • Größen messen und schätzen
  • Achsen- und punktsymmetrische Figuren
  • Grundrechenarten
  • Rechteck und Parallelogramm
  • Quader
  • Rechnen mit negativen Zahlen

6

  • Rationale Zahlen: Brüche, Anteilen
  • Rechnen mit rationalen Zahlen
  • Winkel und Kreis
  • Daten erfassen und darstellen
  • Kürzen, Erweitern
  • Dezimalschreibweise
  • Addieren und Subtrahieren von Brüchen und Dezimalzahlen
  • Diagramme, relative Häufigkeiten
  • Mittelwerte und Boxplots

7

  • Prozente und Zinsen
  • Wahrscheinlichkeiten
  • Zuordnungen
  • Terme und Gleichungssysteme
  • Lineare Gleichungssystme
  • Beziehungen in Dreiecken
  • Grundaufgaben der Prozentrechnung
  • Summenregel
  • Graphen
  • Proportionalität
  • Aufstellen und Umformen von Termen
  • Rechengesetze
  • Graphische und rechnerische Lösungsverfahren
  • Kostruktion von Dreicken
  • Mittelsenkrechte und Winkelhalbierende
  • Winkelsummen

8

  • Reelle Zahlen
  • Flächeninhalte und Volumina
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Lineare und quadratische Funktionen
  • Wurzeln
  • Binomische Formeln
  • Flächeninhalte von Dreiecken, Parallelogrammen und Trapezen
  • Prisma und Zylinder
  • Baumdiagramme
  • Aufstellen von Funktionsgleichungen
  • Wertetabelle von Graphen

9

  • Quadratische Funktionen und Gleichungen
  • Strahlensätze
  • Formen in Figuren und Körpern
  • Potenzen
  • Wachstumsprozesse
  • Trigonometrie
  • Scheitelpunktbestimmung
  • Lösen quadratischer Gleichungen
  • Zentrische Streckung
  • Satz des Pythagoras
  • Katheten- und Höhensatz
  • Kugeln, Kegel, Pyramiden
  • Zehnerpotenzen
  • Einfache Gleichungen mit Potenzen
  • Exponetielles Wachstum
  • Sinus, Kosinus, Tangens

Informationen zur Leistungsbewertung:

Klasse 5 bis 7: Sechs Klassenarbeiten pro Schuljahr
Klasse 8: Fünf Klassenarbeiten sowie Lernstandserhebung 
Klasse 9: Vier Klassenarbeiten

Zur Vergleichbarkeit der Leistungsbewertung gelten die Grundsätze zur Leistungsbewertung in: Kernlehrplan für das Gymnasium - Sekundarstufe I in NRW, Mathematik von 2007, 1. Auflage, S. 36-38

Besondere Aktivitäten/Zertifikate/Austausch: Teilnahme am jährlichen Känguru-Wettbewerb (Teilnahme der Klassen 5 und 6 obligatorisch, Klasse 7 bis 10 freiwillig) 

Schulcurriculum Mathematik

Mathematik in der Oberstufe

Im Jahrgang 10 wird Mathematik in Grundkursen unterrichtet. 

Die inhaltlichen Schwerpunkte bilden dabei: Ganzrationale Funktionen, Exponential- und Logarithmusfunktionen, Trigonometrische Funktionen, Steigung und Ableitung, Kurvenuntersuchungen, Grundbegriffe der Statistik. 

Zur Angleichung verschiedener Voraussetzungen werden ggf. Vertiefungskurse eingerichtet. In den Jahrgängen 11 und 12 werden Grund- und Leistungskurse nach den Vorgaben des Zentralabiturs unterrichtet.

 

Schulinternes Curriculum EF

Schulinternes Curriculum Qualifikationsphase