Foto: Kaiserin-Theophanu-Schule

Streitschlichtung

Streitschlichtung - Konzept Schüler-Streitschlichtung nach dem Mediationsmodell



Im Schuljahr 1999/2000 haben wir an unserer Schule damit begonnen, die Voraussetzungen für Konfliktlösungen unter Schülern nach dem Modell der Streitschlichtung zu schaffen. Dieses Modell fußt auf dem Gedanken der Mediation, d.h. Konfliktlösungen werden durch Vermittlung eines unparteiischen Dritten ermöglicht.

Ausführliche Informationen zur Ausbildung findet Ihr HIER und am Info-Brett der Streitschlichter - AG im ersten Stock. Oder fragt einfach Herrn Rosenthal, Frau Pethke oder Frau Fink! 

 

Wer sind die "Streitschlichter" und was genau machen sie eigentlich?

Das fragen sich sicherlich die meisten, die zum ersten Mal von uns hören. Um euch aufzuklären: Wir, SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10, ausgebildet von Herrn Rosenthal und Frau Pethke, sind dafür da, um euch dabei zu helfen Streitigkeiten und Auseinandersetzungen zu klären und zu beseitigen. Wie der Name auch sagt schlichten wir sozusagen euren Streit.

Ein wichtiger Punkt: Die Schlichtung ist freiwillig und findet auch nur statt, wenn ihr dazu bereit seid. Ihr könnt also selber entscheiden, ob ihr unsere Hilfe braucht. Wenn dies so ist, könnt ihr euch bei uns (siehe Foto im Schaukausten) oder auch bei euren Klassenlehrern melden.
Anschließend machen wir ein Treffen aus, an dem ihr mit zwei Schlichtern in unserem Streitschlichterraum erscheint. Sollte das Gespräch länger als eine große Pause dauern, werdet ihr nach Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer für die darauffolgende Stunde entschuldigt.
Der Sinn des Gespräches ist es, eine Lösung für euer Problem zu finden und dafür zu sorgen, dass es in Zukunft nicht mehr zu solchen Auseinandersetzungen kommt. Für die Lösung seid allerdings ihr verantwortlich. Wir entscheiden dies nicht, sondern helfen euch nur dabei.
Die Streitschlichter haben eine Schweigepflicht. Das heißt, dass alles was beredet wird von unserer Seite aus nicht weitererzählt wird.
Ab der 5. bis zur 8. Klasse hat jeder die Möglichkeit zu uns zu kommen. Gründe und Arten der Auseinandersetzungen sind vollkommend egal, ob es nur ein kleiner Streit im Freundeskreis ist oder ein Rempeln im Schulgebäude, was dann zu handgreiflichen Reaktionen führt. Wichtig ist nur, dass beide bereit sind dies zu klären.
Egal wie euer Streit aussieht, wir sind gerne bereit euch dabei zu helfen. Wir stehen auch weder auf der Seite des 'Schuldigen', noch des 'Unschuldigen' - jeder hat das Recht auf Gleichberechtigung.

Wir freuen uns euch helfen zu können!

Eure Streitschlichter
(Lisa Röhrig) 

Weshalb sollte man sich für die Ausbildung zum Streitschlichter entscheiden?

Einige Schülermeinungen von den Schlichtern 2011/12:

Ich persönlich wollte mich für ein besseres Miteinander in der Schule engagieren. (Ehsan J.)

Ich bin Streitschlichterin geworden, weil sich die Ausbildung interessant angehört hat und es meiner Meinung nach auch war. UND weil ich manchmal selber Hilfe von außerhalb brauche, um etwas zu verstehen und zu klären und deshalb weiß, wie nützlich so etwas sein kann. (Nathalie S.)

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich meinen Teil zu einem guten Start in der Unterstufe beitragen will. (Burak K.)

Ich hatte schon von anderen schon gehört, dass die Ausbildung zur Streitschlichterin eigentlich ganz cool und interessant ist. Ich hatte einfach Lust, das mal kennen zu lernen. Dazu kommt, dass man sich anschließend offiziell Streitschlichter nennen kann und sich das Ganze in der Projektwoche gut angeboten hat.  (Hanna L.)

In meiner Freizeit helfe ich auch gerne meinen Freunden, wenn sie Probleme untereinander haben. Aber da ergreife ich meist die Partei und das Streitschlichterprogramm hat mir da die Möglichkeit geboten, zu lernen wie man unparteiisch bleiben kann. (Selin C.)

Mir hat gefallen, dass man nach der Ausbildung einen Vermerk auf dem Zeugnis bekommt und ein Zertifikat erhält. Zusätzlich kann man es im Lebenslauf anführen, was sich gut auf Bewerbungen (für das Praktikum in der Einführungsphase zum Beispiel) macht. (Christoph T.)

Informationen zur Ausbildung findet ihr am Info-Brett der Streitschlichter - AG im ersten Stock. Ansprechpartner: Herrn Rosenthal und Frau Pethke

Streitschlichter 2013

Video zur Projektwoche 2011