Foto: Kaiserin-Theophanu-Schule
  • Orléans

    Individueller Schüleraustausch „Brigitte Sauzay“

    Für Französisch lernende Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse bietet die Fachschaft Französisch einen individuellen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Orléans an. Zwischen 6 und 8 Wochen besuchen die deutschen SchülerInnen in einem individuell festgelegten Zeitraum zwischen Februar und April das Lycéé Charles Péguy. Im Anschluss daran, in einem Zeitraum zwischen Mai und Juli, kommen die französischen AustauschschülerInnen an die KTS und nehmen ebenfalls 6 - 8 Wochen am Unterricht teil.

    Klassenarbeiten und Tests werden in Frankreich mitgeschrieben, die erbrachten Leistungen beeinflussen aber nicht die Noten an der eigenen Schule. Versäumter Unterrichtsstoff muss eventuell in Teilen nachgeholt werden. Die FachlehrerInnen unterstützen aber die Teilnahme der SchülerInnen und sind Ansprechpartner auch in der Zeit des Austausches.

    Die Zuordnung der Austauschschüler erfolgt ungefähr im November/Dezember durch die Lehrerinnen an der französischen Schule, anhand eines von den deutschen SchülerInnen ausgefüllten Dossiers, in denen sie sich und ihre Familie vorstellen, ihre Hobbys und Interessen nennen und auch ihre Motivation für den Austausch beschreiben. Oft gibt es bei den jeweiligen Partnern Ähnlichkeiten, die das Kennenlernen erleichtern können. Schon bevor sich die Schüler tatsächlich treffen, kann dann Kontakt aufgenommen werden, per Telefon oder E-Mail.

    Neben Offenheit und etwas Mut ist Voraussetzung für die Teilnahme, dass die deutschen wie auch die französischen Familien den Austauschpartnern für den Aufenthalt ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen können.

    Die Austauschpartner sollen in dieser Zeit ein weiteres Familienmitglied sein, leben und essen mit ihnen und freuen sich natürlich, wenn sie auch den einen oder anderen Ausflug mit den Familien machen können, um Land, Leute und Region noch besser kennen zu lernen.

    Wir hoffen, dass viele SchülerInnen die Chance wahrnehmen. Die Erfahrungen im kulturellen, menschlichen und sprachlichen Bereich werden Kinder wie Eltern sicher nicht vergessen und sind eine Bereicherung für alle.

    Am Ende erhalten die SchülerInnen eine Bescheinigung der Schulen über den Austausch.

  • Wichtige Informationen

    Downloads

    Generelle Informationen

    Erfahrungsbericht: Mon Echange

    Erfahrungsbericht 

     

    Ansprechpartner

    Frau Kammann

    Frau Loie